RepRapPro Mendel power supply/de

From RepRapWiki
Jump to: navigation, search

| Einleitung | Montage des Rahmens | Montage der Y Achse | Montage der X Achse | Montage der Z Achse | Montage des Heizbettes | Montage des Extruder Vorschubs |

| Hot end Montage | Stromversorgung | Verkabelung | Inbetriebnahme | Drucken | Mehrfarben/Mehr-Material | Mehrfarb Slicer Software | Wartung und Pflege | Fehlersuche | Verbesserungen |

Contents

Ziel

Am Ende dieses Bauabschnitts sollte Ihr Netzteil so aussehen:

Reprappro-mendel-ps-finished.jpg

Sicherheit

RepRapPro Mendel arbeitet vollständig mit einer geringen Spannung und es besteht nirgendwo eine Gefahr, wenn Sie mit dem Finger irgendein Schaltungsteil der Maschine selbst mit den Fingern berühren. (Wobei einige Teile sehr heiß sind).

Das Netzteil allerdings enthält einige Netzkabel, welche lebensgefährliche Netzspannung führen. Sie wird Sie töten, wenn Sie diese mit den Fingern berühren. (Also lassen Sie das).

Es existieren 6 Lötstellen mit diesen Netzkabeln in dem Netzteil. Wenn Sie sich mit der Verkabelung von Netzspannung führenden Leitungen nicht auskennen oder Ihre Löterfahrung nicht sonderlich ist, Holen Sie sich jemanden, der Erfahrung in diesen Dingen hat und lassen Sie sich bei den Arbeiten dieser Seite helfen.

Stellen Sie bei allen Verkabelungsarbeiten sicher, daß sich keine Litzedrähtchen selbständig machen und Bekanntschaft mit benachbarten Teilen suchen.

Isolieren Sie die Kabelenden ab, verdrillen diese, stellen sicher, daß es keine Streuner gibt und verzinnen sie dann.

Diese Vorgehensweise ist wichtig auch auf der folgenden Seite (Verkabeln der Maschine), gilt aber insbesondere für die Arbeiten am Netzteil. Das Netzteil arbeitet sowohl mit hohen Spannungen als auch hohen Strömen. Wenn Sie ansonsten schon aufmerksam und umsichtig sind, verdoppeln Sie dies hier beim Netzteil.

Werkzeuge

Für diesen Bauabschnitt benötigen Sie folgende Werkzeuge:

  1. M3 Inbusschlüssel
  2. Kreuzschlitz Schraubendreher
  3. Pinzetten
  4. Multimeter
  5. Lötkolben und Lötzinn

Bauteile

Hardware Quantity Reprappro-mendel-ps-parts.jpg
12V Netzteil 1
20A Kabel 1m
Netzkabel (nicht im Bild enthalten) 1
XLR Stecker 1
gedrucktes Gehäuse 1
Netz Anschlußbuchse 1
LNE Netzleitungen 100mm
M3 Unterlegscheiben 8
M3 Muttern 3
Schrumpfschlauch 50mm
M3 x 8mm Schrauben 2
M3 x 20mm Schraube 1
M3 x 16mm Schraube 1

Hinweis: Manchmal werden die Netzleitungen mit Isolierummantelung ausgeliefert. Ziehen Sie die Leitungen einfach aus dieser Hülle heraus.

Netzspannung

Reprappro-mendel-ps-mains-voltage.jpg

Stellen Sie die Netzspannung ein, die für Ihr Land gilt. (in DE 230V). Der Schalter steht bei der Auslieferung bereits auf 220V. Das ist die Failsafe Einstellung. Wenn Sie diese mit einer niedrigeren Netzspannung versorgen, wird es nicht richtig funktionieren, aber es gibt keinen Defekt und ist ungefährlich.

Wenn in Ihrem Land 110 Volt Netzspannung zur Verfügung stehen, schalten Sie den Schalter entsprechend um.

Einige Netzteile sind universell einsetzbar. Sie wurden entwickelt, um mit allen auf der Welt üblichen Netzspannungen zurecht zu kommen. Lesen Sie das Typenschild. Derartige Netzteile haben keinen Schalter.

Konstruktion

Schritt 1: Startverkabelung

Reprappro-mendel-ps-panel-plug.jpg

Beginnen Sie damit, die Netzkabel an die Netzbuchse anzulöten. Das Bild oben zeigt die in Europa übliche Farbgebung der Drähte. Braun=Phase, Blau=Null und grün/gelb=Schutzleiter / Erde. Auf der Rückseite der Buchse finden sich erhaben L, N und das Symbol für Erde in der Nähe des jeweiligen Kontaktes.

Unterschiedliche Länder haben unterschiedliche Konventionen dafür. Der beste Weg ist, das Netzkabel in die Buchse zu stecken aber nicht den Stecker in die Steckdose und messen, welcher Kontakt am Netzstecker Phase oder Null führt. Vergleichen Sie dies mit einem Phasenprüfer mit der Steckdose in der Wand.

Wenn Sie die kurzen Drähte angelötet haben, isolieren Sie diese mit Schrumpfschlauch.

Reprappro-mendel-ps-panel.jpg

Befestigen Sie die Netzbuchse mit den zwei kurzen Schrauben, zwei Muttern und vier Unterlegscheiben an dem gedruckten Gehäuse. Es könnte sein, daß die Löcher in der Buchse etwas zu klein sind (obwohl die Spezifikation 3mm angibt). Das spielt aber keine Rolle. Drehen Sie die Schrauben rein und verwenden so die Gewindegänge um ein Gewinde in das Plastik zu schneiden. Das ergibt eine stabilere Konstruktion. Sichern Sie die Verbindung mit den Unterlegscheiben und den Muttern von der Rückseite.

Führen Sie das dicke Nierderspannungskabel durch seine Zugentlastung und zwar so, daß es etwa 100mm heraussteht. Sichern Sie die Zugentlastung mit der 16mm Schraube, zwei Unterlegscheiben und einer Mutter. Es ist etwas fummelig die Unterlegscheibe unter den Schraubenkopf zu bekommen - Sie müssen eventuell eine Pinzette verwenden.

Ziehen Sie die Schraube nicht zu fest. Ziehen Sie die Schraube fest genug um das Kabel zu sichern so daß es nicht mehr herausrutschen kann - mehr nicht. Trennen Sie das Niederspannungskabel in seine zwei Adern.

Step 2: Anschließen des Netzteils

Reprappro-mendel-ps-contacts.jpg

Entfernen Sie alle Kontaktschrauben vom Netzteil außer der ganz rechten in diesem Bild.

Entfernen Sie dann die Schrauben, welche das Gehäuse zusammenhalten. (Dort wo sich der Schraubendreher im Bild befindet). Legen Sie es für den Moment beiseite, Sie brauchen es später wieder.

Als nächstes isolieren Sie die Drähte ab, verdrillen sie und biegen sie in Form. Prüfen Sie deren Länge, bevor Sie sie verzinnen.

Für die Phasenleitung und den Nullleiter: Formen Sie die Drahtenden zu einem U, welches an den Anschluß passt und sichern diese jeweils mit einer der Schrauben.

Für den Schutzleiter und die dicke Niederspannungsleitung, teilen Sie die Litze jeden Endes in zwei gleiche Bündel. Verdrillen Sie diese separat und formen jedes Bündel zu einem passenden U, welches von je einer Schraube gehalten wird.

Wenn alles korrekt passt, verzinnen Sie alle Drahtenden.

Schrauben Sie die Phasenleitung, den Nullleiter und ein Bein des Schutzleiters and die gekennzeichneten Anschlüsse. Schrauben Sie das andere Bein des Schutzleiters an den COM oder -V Anschluß, welcher dem Schutzleiteranschluß am nächsten liegt. Das ist sehr wichtig: Es ist die Verbindung, die die gesamte Verkabelung Ihrer Maschine erdet.

Schrauben Sie die beiden U's der Ader der Niederspannungsleitung mit Markierung an die beiden anderen COM oder -V Anschlüsse. Schrauben Sie die beiden U's der Ader der Niederspannungsleitung ohne Markierung an die beiden +V Anschlüsse.

Reprappro-mendel-ps-wired.jpg

Wenn die U's aus den Anschlüssen herausragen, schneiden Sie diese mit dem Seitenschneider ab. Achten Sie darauf wohin die Abschnitte gehen. Sie dürfen nicht Teile des Netzteiles kurzschließen.

Setzen Sie die 20mm Schraube mit einer Unterlegscheibe unter ihrem Kopf in das Loch des Deckels an der linke Seite, so wie gezeigt und befestigen Sie den Deckel am Netzteil.

Stellen Sie sicher, daß sich alle Kabel ordentlich im inneren des Deckels befinden. Möglicherweise müssen Sie die Netzkabel abflachen, so daß diese Plan auf der Rückseite der Netzbuchse aufliegen. Verwenden Sie die 20mm Schraube, um den Deckel am Netzteil zu befestigen wo Sie vorher dir kurze Gehäuseschraube entfernt hatten. Verwenden Sie diese kurze Schraube um das andere Ende des Deckels in der Gewindebohrung des Netzteilgehäuses zu befestigen.


Schritt 3: Der XLR Stecker

Reprappro-mendel-ps-xlr-wiring.jpg

Schieben Sie die Abdeckung des XLR Verbinders über das Niederspannungskabel.

Das Bild zeigt die Masseleitung fertig angeschlossen und die +12V Leitung fertig zum anschliessen.

Trennen Sie die Adern am Ende der Leitung und isolieren diese ab. Teilen Sie die Litze einmal mehr in zwei gleiche Bündel auf und verdrillen diese separat.

Die Pinnummern sind markiert an der Rückseite des Steckers.

Die Masseleitung (mit der schwarzen Markierung) gehört auf Pin 1 des Steckers und an die Öse außen am Gehäuse.

Das +12V Kabel (rein weiß - ohne Markierung) gehört auf die Pins 2 und 3.

drücken Sie das verdrillte Bündel nach unten in den Stecker (Die Löcher in den Pins gehen ziemlich tief hinein): Löten Sie die Kabel unter Zugabe von reichlich Lötzinn an.

Für die Masse/Öse Verbindung, schieben Sie den Draht einfach durch die Öse hindurch und löten es an wie auf dem Bild gezeigt. Schneiden Sie überstehenden Draht dann bündig mit dem Seitenschneider ab.

Schrauben Sie die Kappe an den Stecker. Halten Sie das Kabel fest, so daß die Kabel im inneren des Steckers nicht verdreht werden.

Schritt 4: Testen

Wenn einer dieser Tests nicht funktioniert, stoppen Sie den Vorgang, lösen alle Steckverbindungen und finden die Ursache, bevor Sie fortfahren.

Schalten Sie Ihr Multimeter ein, um Widerstände zu messen.

Stecken Sie das Netzkabel in die Buchse aber jetzt noch nicht an das Netz anschließen.

Wichtig: Prüfen Sie den Widerstand zwischen dem Schutzleiteranschluß und dem Metallgehäuse des Netzteils. Dieser muß 0 Ohm sein.

Messen Sie den Widerstand zwischen dem Schutzleiteranschluß und Pin 1 am XLR Stecker. Dieser muß 0 Ohm sein.

Messen Sie den Widerstand zwischen dem Gehäuse und dem Phasen- und Nullanschluss am Stecker. Dieser muß unendlich sein.

Schalten Sie Ihr Multimeter auf Gleichspannungsmessung um.

Verbinden Sie die schwarze Prüfspitze mit Pin 1 des XLR Steckers, die rote mit Pin 3.

Stecken Sie den Netzstecker in die Steckdose und schalten das Netzteil ein.

Das Messgerät sollte +12V plus minus etwa 0,3 Volt anzeigen.

Nächster Bauabschnitt

Verkabelung